Freimaurerloge Eintracht in Freiheit, Schwerin 

Schlachterstraße 17 A 

 19055 Schwerin

Im Jahre 1993 wurde unsere Loge mit Unterstützung von Logen und Brüdern aus dem Westen der Republik gegründet. Die feierliche Lichteinbringung und damit der Beginn der freimaurerischen Arbeit war im Jahr 1994.

Unsere Loge trägt die Matrikelnummer 999 der Vereinigten Großlogen von Deutschland - Bruderschaft der Freimaurer (VGLvD) und gehört zur Großloge der Alten Freien und Angenommen Maurer von Deutschland (AFAMvD).

Unser Bijou

Unser Bijou - Die Erklärung zur Emblematik unseres Logenabzeichens und Siegels

"Dies ist das Zeichen unserer Loge. Trage es in Ehren."

BijouUnter diesen prägnanten Worten des Stuhlmeisters wird dem neu aufgenommenen Bruder Freimaurer das Logenbijou überreicht.

"Das Zeichen der Loge" - das ist kein Vereinsabzeichen, keine Clubnadel, kein Firmenlogo - es ist mehr!

Es ist eine Zusammenfassung der Ideen und Zielsetzungen, unter denen die Brüder einer Freimaurerloge bei deren Gründung angetreten sind.

Grundlage der freimaurerischen Arbeit ist das Symbol, und genau hierdurch unterscheidet sich eine Loge von anderen Vereinen. Darum sind auf allen Logenbijoux auch Symbole und Allegorien zu finden.

Im Folgenden wird der Versuch unternommen, die Überlegungen zu erklären, welche dem Bijou unserer Loge "Eintracht in Freiheit" als Grundlage dienten.

Winkelmaß und Zirkel

Das am häufigsten verwendete Symbol, das den Freimaurern zur Kennzeichnung dient, ist ein nach oben geöffnetes Winkelmaß, welches auf einem nach unten geöffneten Zirkel liegt.

Auch für unsere Bruderschaft sind Winkelmaß und Zirkel das bestimmende Symbol des Bijous. 

Das Winkelmaß, Symbol der Materie, ordnet unsere Handlungen, damit diese immer den freimaurerischen Regeln entsprechen und sie sich innerhalb der Schranken der Gesetze halten. Wie das Winkelmaß an den Stein angelegt wird, so sollen wir es an unsere Handlungen anlegen, um die Richtigkeit unseres Tuns zu prüfen.

Der Zirkel, Symbol der geistigen Arbeit, bestimmt unser Verhalten gegenüber allen Menschen, besonders aber gegenüber einem Bruder. Die geöffneten Schenkel lehren uns, was Gesetz und Recht uns vorschreiben innerhalb des Kreises, den sie zeichnen.

Winkelmaß und Zirkel gemahnen, für die Gemeinschaft zu arbeiten, sich in der Gemeinschaft zu bewähren, dem nächsten Stütze zu sein für dessen Vervollkommnung, Hilfe zu geben bei der positiven Entwicklung der Gesellschaft.

1994

Die Jahreszahl der Lichteinbringung steht, getrennt durch Winkelmaß und Zirkel, an bestimmender Stelle.

Sie soll die Brüder auch in Zukunft erinnern, dass in diesem Jahr die freimaurerische Arbeit einer humanitären Loge in Schwerin nach Jahren der Finsternis wieder aufgenommen werden konnte.

Viele Brüder haben fast zwei Jahre lang darauf hingearbeitet.

Eintracht in Freiheit

Bruder Max von Schenkendorf dichtete: "Freiheit, die ich meine, die mein Herz erfüllt", und meinte damit sicher seine ganz persönliche Freiheit als Mensch und auch als Freimaurer.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Deutschen ist es gelungen, diese Freiheit nach über 40 Jahren zu erlangen, ohne einen Tropfen Blut zu vergießen.

Der "Eiserne Vorhang" und die "Mauer" waren aus Menschenverachtung, Intoleranz und Machtgier gewebt, wie das Regime und das der Vorgänger seit 1933. Das Volk im östlichen Teil Deutschlands hat beides erlebt, erlitten - und überwunden.

Aber 60 Jahre Unfreiheit sind mehr als zwei Generationen. Auch für die Menschen, die in diese Unfreiheit geboren wurden, sind diese Jahre ein großer Teil des Lebens. Man kann sie nicht ablegen wie ein altes Hemd.

Aber es liegt eine neue Welt vor den Menschen dieser Stadt. Die einen nehmen es so hin, ohne sich viel zu kümmern. Andere wollen endlich auf sich aufmerksam machen und werden z.B. rechtsradikal, und viele wollen nur frei sein, endlich frei sein. Endlich die Freiheit zu haben, ohne "Druck" zu tun und zu lassen, zu vertreten und zu glauben, was sie wollen.

Genau dieses ist seit fast 300 Jahren das Bekenntnis und das immer wieder erklärte Ziel der Freimaurerei.

Darum steht das Wort "Freiheit" im Namen unserer Loge, uns zu mahnen, dieses kostbare Gut zu schützen und zu bewahren.

Dazu gehört die Freiheit in Worten und Taten, die Förderung des freien Wortes, freiwillige Gebundenheit zu verteidigen und die Freiheit zu haben, nach dem Sittengesetz eines geläuterten Gewissens zu leben.

Aber die Freiheit, die wir seit 1989 genießen, hat auch zur Auflösung von Bindungen geführt. Unter den herrschenden Regimen waren die Menschen mit notwendiger, gegenseitiger Hilfe aneinander gebunden. Diese Auflösung geht bis zum Abreißen aller Verbindungen, ja bis zur Brutalität.

Zum Leben in Freiheit braucht man Freunde und Menschen, die ohne Wenn und Aber helfen, auch auf Kosten der eigenen Bequemlichkeit.

Das ist die Losung, unter der diese Loge angetreten ist:

"Eintracht in Freiheit"

Eintracht ist mehr als Einigkeit. Eintracht setzt volles Vertrauen, volle Übereinstimmung, Verträglichkeit, Brüderlichkeit und Freundschaft voraus - und das in Freiheit.

Das bedeutet: Einmütigkeit in der Gesinnung, die Ziele der Freimaurerei in dieser Loge im Besonderen und der Gesellschaft im Allgemeinen zu verwirklichen und jeder Zeit freudig die Kette der brüderlichen Eintracht zu schließen.

i.O. Schwerin

Landeshauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. 1160 von Heinrich dem Löwen von den wendischen Abodriten erobert. Schon 9 Jahre später, 1169 zur Stadt erhoben und mit der Aufgabe betraut, die Herrschaft des Löwen bis zur Ostseeküste und weiter zu verbreiten und zu sichern.

i.O. (auch i.Or.) = im Orient (d.h. im Osten), ist stets die freimaurerische Bezeichnung für den Heimatort einer Loge.

Der Löwe

Im Banner Heinrichs des Löwen, dem Eroberer und Förderer Schwerins, ist ein aufrecht schreitender Löwe im Profil dargestellt.

Der Löwe gilt als der König der Landtiere (der Adler gilt als der König der Lüfte). Er ist ein weltweit verbreitetes Symboltier, meist mit sonnenhafter Bedeutung oder engem Bezug zum Licht, u.a. wohl wegen seiner Kraft, seiner goldgelben Farbe und der strahlenartigen Mähne, die sein Haupt umgibt.

Die Beziehung zum Licht drückt sich auch in der ihm mythologisch zugeschriebenen Eigenart aus, niemals die Augen zu schließen.

Auch der Löwe in unserem Bijou ist mit geöffneten Augen, aktiv vorwärts schreitend, mit kraftvoll bewegtem Schweif gezeichnet.

Weitere symbolprägende Eigenschaften des Löwen sind vor allem Mut, Kraft und Stärke.

Als Schutzsymbol findet das Löwenbild oft Verwendung ("Königliche Kunst"). Der Thron Salomos war von Löwenstatuen umgeben, im Orient wurden lange vor der Zeitenwende vielfach zwei Löwen als Tempelwächter vor den Eingängen plaziert.

Der Löwe ist auch Sinnbild des Heldenmuts. Das Sternbild des Löwen in der Jahresmitte entspricht dem Höchststand der Sonne, sie steht dann "in ihrem eigenen Haus", es ist die Zeit ihrer größten Kraft und der längsten Lichtdauer.

Der Löwe ist ein "Lichtträger".

Das Oval

Das Oval - eiförmig - ist ein altes Symbol für den Lebensanfang, der Quelle des Lebens. Es fasst mit einer feinen Linie das freimaurerische Hauptsymbol, Winkelmaß und Zirkel, das Gründungsjahr, den Namen und den Orient Schwerin mit dem Symbol des Löwen zu einer Einheit zusammen.

Die Kette

Die Kette - die Bruderkette - ist das Erste, was der neu aufgenommene Bruder erlebt, wenn ihm das Licht gegeben wird. Erlebt und gefühlt in handgreiflicher Realität.

Er sieht sich in einer Kette von Männern, deren Herzen ihm entgegen schlagen und von denen er weiß, dass diese seine Brüder geworden sind. Die Kette symbolisiert für ihn und uns brüderliche Eintracht, Bruderliebe und Zusammengehörigkeit.

Die Kette auf unserem Bijou ist eine stilisierte Idealkette. Sie soll uns erinnern, dass jede Kette "so stark wie ihr schwächstes Glied" ist und wir die Verpflichtung als Bruder haben, für die Festigung unserer Brüder in der Kette zu sorgen, damit diese Kette stark sei, die Brüder der Loge "Eintracht in Freiheit" fest miteinander zu verbinden.

Die Kette ist das Symbol des Brudergedankens.

Strahlen

Die Strahlen sind wie die Kette in einer Ellipse angeordnet und bestimmen die äußere Form des Bijous.

Die Ellipse ist ein altes Lichtsymbol. Viele Künstler haben Figuren, die in besonderer Weise auf das Leben der Menschen einwirkten, in ovalen, mandelförmigen Strahlenkränzen (der Mandoria) dargestellt.

Die Planeten bewegen sich in elliptischen Bahnen um die Sonne.

Die Bruderschaft steht in einer Ellipse, wenn sie in die Kette getreten ist.

Möge das Licht der Freimaurerei im Allgemeinen und dieser Loge im Besonderen in die Gesellschaft strahlen, in den Geist und die Herzen der Menschen!

Freimaurerloge Eintracht in Freiheit i.O. Schwerin